Chapada Diamantina da Bahia

Wanderung in der Region Lençóis

 
 

Start

Wanderungen

Fotogalerien

Reiseinformationen

 

Chapada Diamantina


Unterbringung



Region Lençóis


Region Capão


Region Andaraí



Pantanal Marimbus


Morro Pai Inácio



Cachoeira Fumaça


Morrão


Gerais Vieira



Encantado e Azul


Rampa Caim



Region Lençóis


Region Capão


Region Andaraí



Geografie


Tourismusbüro


Reiseplan


Fluggesellschaft


Mobilität


Unterbringung


Reiseführer


Wetter


 
Vale do Cercado

SeiteWanderungenRegion LençóisMorro do Pai Inácio

 
 

Morro do Pai Inácio

 
 

Dieser Ausflug ist wohl der Höhepunkt eines jeden Besuchs der Chapada Diamantina. Vom Gipfel dieses Berges lassen sich nämlich die charakteristischen Tafelberge der Umgebung wunderbar erblicken. Und das mit minimalem Aufwand. Der Morro do Pai Inácio liegt nämlich direkt an der Nationalstraße BR-242 am nördlichen Ende des Nationalparks der Chapada Diamantina und ist somit problemlos mit dem Auto ohne Führer auf eigene Faust erreichbar. Doch auch die Anfahrt bietet schon zahlreiche Fotomotive. Unweit des Morro do Pai Inácio und der gleichnamigen Pousada befindet sich direkt an der Straße ein verschmiertes Monument. An dieser Stelle gibt es einen großartigen Blick in den Nationalpark mit den Morros Três Irmãos, den drei Brüdern, zur linken Seite. Der dritte Bruder ist der Morrão, den wir im weiteren Verlauf unseres Aufenthaltes in der Chapada Diamantina noch näher kennenlernen würden. Direkt am Fuße des Morro do Pai Inácio zweigt eine unbefestigte Piste von der Nationalstraße ab. Selbst der erste Teil des Aufstiegs kann man sich ersparen. Die Piste führt nämlich zu einem Parkplatz auf halber Höhe. Hier steht ein Kiosk wo selbstgemachte Säfte verkauft werden und Eintrittsgeld verlangt wird. Der zweite Teil muss dann zu Fuß zurückgelegt werden. Der zwanzigminütige Aufstieg in 1.120 Metern Höhe ist unkompliziert und die Aussicht vom Gipfel in jede Richtung atemberaubend. Nach Norden erstrecken sich zur rechten Seite zahlreiche Tafelberge und zur linken Seite erhebt sich der typische Morro do Camelo. Dazwischen das grüne Vale do Cercado. Nach Süden erheben sich wieder die Morros Três Irmãos, doch nun, aus dieser Perspektive mit alleinstehendem Morrão. Nach Osten und Westen zeigt sich die Landschaft flacher. Es ist die Hochebene der Diamantina. Hier kann man ruhig eine Stunde verbringen um die gesammelten Eindrücke zu genießen und zu verarbeiten.


 
 
Morro do Pai Inácio

Region Lençóis

Morro do Pai Inácio

Rodovia BR-242

Region Lençóis

Rodovia BR-242

Morrão

Region Lençóis

Morrão